DSC_0260.jpg

Giulia Millanta

1/1

13.05.15 – Giulia Millanta

Ambitionierte Folk-Songs zwischen Norah Jones und Madeleine Peroux.

Giulia Millanta, mit Sitz Austin Texas, stammt ursprünglich aus Florenz und begann früh als Jugendliche zu singen und Gitarre zu spielen, größtenteils traditionelle Folk-Songs.

Über den Zeitraum ihrer musikalischen Karriere hat die Italo-Amerikanerin vier Alben herausgebracht, von denen sie alle Musik selbst komponierte, arrangierte, und dazu noch produzierte.

Giulia spielt Gitarre, Ukulele und singt dabei in vier Sprachen - Italienisch, Englisch, Französisch und Spanisch! Sie ist eine Darstellerin, die ihren eigenen einzigartigen Stil in Kombination mit verschiedenen Genres benutzt, um Kraft ihrer Musik Kulturen zu verbinden und in ihrer Lyrik universelle Lebenserfahrungen zu porträtieren. Dabei finden sich melancholische Solo-Stücke bis hin zu lebhaften und tanzbaren Folkrock-Songs. Gesang und virtuoses Gitarrenspiel dieser starken Persönlichkeit klingen dabei nie langweilig.

"Sie ist eine äußerst wohlklingende Sängerin mit einem Schuss Edith Piaf, einem Spritzer von Lady Day, einem Zwicken von Norah Jones und einem Teelöffel von Madeleine Peroux." Michael Greenblatt (The Aquarian Weekly)

Im Spitalkeller wird sie, im Duo mit einem Begleitmusiker, auch ihr neuestes 4. Album "The Funambulist" von 2014 vorstellen.

  • Facebook Social Icon
  • Youtube
  • Instagram
  • twitch

© 2020 by  361° e.V. - Josh -