DSC_0260.jpg

Hadar Noiberg Trio

1/1

02.11.13 – Hadar Noiberg Trio

Es bedarf der temperamentvollen, überaus talentierten jungen Flötistin Hadar Noiberg (sie spielt u.a. auch weltweit bei der Gruppe „Yemen Blues“), um das Publikum mit farbenreichem, virtuosem Spiel zu verzaubern, denn die Flöte als Hauptinstrument einer Jazzband hört man sonst wirklich nicht alle Tage.

Noiberg, zunächst klassisch in Israel ausgebildet, begab sich nach New York, widmete sich intensiv dem Jazz und der Weltmusik und gründete 2009 ihr Trioprojekt „Connections“ mit den beiden Ausnahmemusikern Edward Perez (Kontrabass) und Ziv Ravitz (drums & percussion). Die Musik des Trios schöpft aus dem kulturell reichen Mittleren Osten, ist eine Reminiszenz an die Heimat Israel, angereichert mit vielen Eigenkompositionen von Hadar Noiberg, und bleibt dennoch eindeutig dem Jazz verbunden. Nennen wir die Musik deshalb Middle Eastern Jazz. Edward Pérez spielt bewegende Soli auf dem Kontrabass, während Ziv Ravitz sanft auf seinen Trommeln begleitet, mal nur mit den Händen, mal nur mit dem Besen.

Der Crossover von Jazz und Mittlerem Osten überzeugt, und wenn der Rhythmus Fahrt aufnimmt, fällt es schwer, die Beine still zu halten und den Händen das Klatschen zu versagen.

  • Facebook Social Icon
  • Youtube
  • Instagram
  • twitch

© 2020 by  361° e.V. - Josh -